logo SZH

Deutsch

Die holländische Stiftung zur Erhaltung seltener Zuchtrassen (SZH) wurde 1976 mit dem Bestreben gegründet dem allmählichen Verschwinden und Aussterben von traditionellen holländischen Nutztierrassen entgegen zu treten.

Use it or loose it

Jahrhundertelange Zucht und die unterschiedlichen Ansprüchen in der Feldarbeit, der Milch- und Fleischproduktion oder auch der Textilverarbeitung haben diese Rassenvielfalt geschaffen. Traditionelle Nutztierrassen können also als ein Teil unseres kulturhistorischen Erbes gesehen werden, dessen Erhalt sich die SZH zur Mission gemacht hat.

Mittlerweile selten gewordene Nutztierrassen haben auch heute noch ihre Daseinsberechtigung.neben intensiv gehaltenene Nutztieren Ihre hohe Varietät birgt einen wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Wert und ist letzlich auch ästhetisch ansprechend. Ein in den letzten Jahren wiedererstarktes Interesse an selten gewordenen Rassen bestätigt ihre Vorzüge. Ihre einzigartigen Merkmale erlauben es ihnen sich perfekt an einen speziellen Landschaftstyp anzupassen. Damit eignen sie sich zum Beispiel ideal für die Beweidung unterschiedlicher Weideflächen, dies gilt für Pferde-, Rinder- und auch Schafrassen. Bestimmte Schaf- und Ziegenrassen können beispielsweise auch sehr erfolgreich eingesetzt werden um traditionelle Moor- und Heidelandschaften zurückzugewinnen oder um Waldgebiete zu erhalten.

Manche seltenen Zuchtrassen könne auch sehr geeignet in der nachhaltigen Landwirtschaft eingesetzt werden, da sie für die Milch- und Fleischproduktion nicht auf besondere Mengen angewiesen sind. Darüberhinaus haben Produkte dieser traditionellen Rassen einen speziellen und einzigartigen Charakter. So groβ wie die Vielfalt dieser Rassen ist natürlich auch die Vielfalt ihrer Produkte. Ein ursprünglicher Charakter kombiniert mit einer hohen Qualität der Produkte ist natürlich besonders wichtig um erfolgreich diese Marktnischen aufzufüllen. Hohe Standards in der kommerziellen Nutzung von seltenen Nutztierrassen werden mit der von der SZH eingeführten Qualitätsmarke, www.zeldzaamlekker.nl garantiert.

Auch im Bereich Tourismus haben unsere seltenen Rassen einen Vermarktungswert. Einige Holländische Naturorganisationen verwenden sie bereits als Aushängeschild für bestimmte Regionen, wie zum Beispiel seltene Heideschafe fur die besondere Heide landschaften. Diese und ähnliche Aktionen möchte die SZH noch weiter unterstützen (zum Beispiel bei Radtouren vorbei die Rassen, Veranstaltungen mit die Rassen oder bei Urlaub am Bauernhof mit seltenen Nutztierrassen) und auch Hobby-Züchter dazu aufrufen sich bewusst für eine traditionelle Nutztierrasse zu entscheiden.

Unser Bestreben ist es alte landwirtschaftliche Zuchttierrassen mehr in die Gesellschaft zu integrieren und sie damit vor dem Aussterben zu schützen. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Genetische Ressourcen bewahrt die SZH auch genetisches Material unserer traditionellen Rassen in einer Genbank auf. Hiermit wird sichergestellt, dass die Vielfalt unserer Nutztiere nicht für allzeit verloren geht.

Bewusstsein und Erziehung

Die Stiftung seltener Nutztierrassen stimuliert auch die Kontaktaufnahme zwischen Züchtern, unterstützt Zuchtprogramme und die Stammbücher um gemeinsame Perspektiven zu definieren.

Ambitionierte Züchter können auch das SZH Zertifikat “Erkend Fokcentrum” (“Anerkannter Zuchtbetrieb”) erlangen, womit es möglich wird Menschen in Vorbildungszentren willkommen zu heiβen um ihnen seltene Zuchtrassen näher zu bringen. Auch die Fortbildung in sogenannten “Stadt Bauernhöfen” wird von der SZH gefördert, u.a. in Zusammenarbeit mit der Organisation Dutch City Farms.

Alte Nutztierrassen aus Europa

Die SZH is auch Partner der SAVE Foundation. SAVE bemüht sich vor allem um die Sicherstellung einer nachhaltigen Zukunft traditioneller Zuchtrassen mit der Aufbewahrung genetischen Materials.

Unser lebendes Erbgut bietet eine Vielfalt (an Möglichkeiten) für die Zukunft!

 

Snel naar

Over

Fokkers

Houders en beheerders

Beleven en laten beleven

Meedoen

©2017 Communicatiebureau de Lynx
×